21.-23.02.2018, EZI Berlin



 

Jetzt und Damals: Auseinandersetzung mit der Herkunftsfamilie

Fortbildung für Psychologinnen, Therapeuten, Supervisorinnen, Seelsorger, Beraterinnen

Download Flyer (PDF): Jetzt und Damals

Veranstaltungsort
EZI, Evangelisches Zentrum für Familienberatung Berlin
Auguststraße 80, 10117 Berlin

Kurszeiten
Mittwoch, 21.02.2018, 14:30 Uhr bis Freitag, 23.02.2018, 13:00 Uhr (insgesamt 16 UE)

Fortbildungsinhalt
Wer im Feld von Beratung, Therapie oder Seelsorge mit Menschen arbeitet, begegnet dabei auch sich selbst. Man wird immer Teil der sich im Arbeitsprozess entwickelnden Dynamiken, man bringt sie unwillkürlich mit hervor, auch wenn man es versteht sie präzise wahrzunehmen. Was genau wirkt in diesem eigenen Anteil? Und wie lässt es sich nutzen, sowohl für das persönliche Wachstum als auch für die damit verbundene Tiefe der eigenen Arbeit?

Als Systemaufsteller habe ich dazu drei Thesen: 1. Viele unserer sich heute immer wieder aktualisierenden Dynamiken waren notwendig, um damals in der Herkunftsfamilie heranwachsen zu können, sei es im Mutterleib, als Kind oder als Jugendliche. 2. Sie enthalten genau die Kraft, welche uns damals das Weiterleben ermöglicht hat, selbst wenn sie heute in Gestalt belastender Muster oder Symptome auftreten. 3. Wenn wir körperlich und emotional realisieren, dass wir draußen sind, also der Herkunftsfamilie entwachsen, können wir sie als unsere damalige Leistung anschauen und würdigen. So kommt die in ihnen gebundene Kraft uns und unserer Arbeit zugute. Es wird leichter.

Zur Auseinandersetzung mit der eigenen Herkunftsfamilie nutzen wir die Methode der Aufstellungsarbeit. Mit Hilfe von StellvertreterInnen aus der Runde der Teilnehmenden wird sichtbar und vor allem fühlbar, worum es damals ging und wie heute das Verhältnis dazu ist. Die Aufstellungsarbeit schaut auf die Fakten des eigenen Lebens. Sie verbindet systemische, tiefenpsychologische, hypnotherapeutische, körper- und traumatherapeutische sowie spirituelle Bezüge in einer nüchternen, achtsamen und oft tief berührenden Weise.

Der Workshop ist als Selbsterfahrungsseminar angelegt, Fallarbeit ist ebenso möglich. Das in den Aufstellungen Erlebte wird je nach Bedarf reflektiert und auf entsprechende theoretische und methodische Einsichten bezogen. Fragen zum Hintergrund der Aufstellungsarbeit sind willkommen.

Kursgebühr
360,00 €

Anmeldung und weitere Info über das EZI Berlin.



Share This