22.11.-24.11.2024 Halle (Saale): „Gesehen werden“

Die Teilnehmenden können in einer offenen Gruppe ein eigenes Anliegen einbringen, sich als Stellvertreterin / Stellvertreter erleben oder einfach teilnehmend dabei sein. Fragen zum Hintergrund und zur Vorgehensweise sind willkommen. Einzige Bedingung: Respekt gegenüber sich selbst und den anderen Teilnehmenden.

Weitere Informationen zur Aufstellungsarbeit, ihren Wirkungen und Hintergründen finden Sie in meinem Blog.

 

Inhalt

Lebens-Integrations-Prozess (LIP nach Nelles)

Im Lebens-Integrations-Prozess (LIP nach Wilfried Nelles) und in seinen Anwendungen in der Aufstellungsarbeit geht es vor allem um eine Begegnung mit sich selbst. Wir schauen darauf, was in unserer aktuellen Gegenwart noch so in uns lebt, als wenn es damals wäre (Jugend, Kindheit, Mutterleib) und nicht heute. Dieses Verfahren unterstützt eine tiefe Entspannung mit sich selbst. Es erschließt neue Zugänge zur inneren Vision und damit zur eigenen Lebendigkeit und Kraft.

Meine Arbeit beruht auf der Unterscheidung unseres relativ sicheren „Jetzt“ von unserem möglicherweise bedrohlichen „Damals“. In dieser Perspektive sind je nach Anliegen ebenfalls möglich:

 

Aufstellungen des persönlichen Kontexts („Familie & Co.“), Symptomaufstellungen, Supervisions- und Organisationsaufstellungen, Aufstellung in der Imagination

Aufstellungen zeigen in einem lebendigen räumlichen Spiegel, was innerlich gerade geschieht und wohin uns etwa ein aktueller Konflikt, eine Krise oder ein Symptom führen wollen. Aufstellungen spiegeln uns, was dabei „gesehen werden“ will, etwa in unserem Verhältnis zu uns selbst, zu anderen Menschen oder zu bestimmten Situationen, sowohl im persönlichen als auch im beruflichen Leben.

Wie eine Aufstellung abläuft und was dabei vor sich geht, erfahren Sie hier.

 

Praktisches

Seminar-Zeiten

Freitags 10:00 – 18:00
Samstags 10:00 – 18:00
Sonntags 10:00 – 16:00

 

Veranstaltungsort, neu

Glaspalast, Innenhof des „Koffij“
Leipziger Straße 70, 06108 Halle (Saale)
– in der Fußgängerzone zwischen Hauptbahnhof und Markt, Stadtzentrum.

Anreise: vom Hauptbahnhof Halle 8 min zu Fuß. Parken kann man in der fußläufigen Umgebung.

 

Preis

390,00 €

Pausengetränke sind inklusive. Für Übernachtung und Hauptmahlzeiten sorgen die Teilnehmenden selbst (im Preis nicht inbegriffen).

________________

Anreise per Bahn

Vom Hauptbahnhof Halle aus erreichen Sie den Glaspalast im „Koffij“ in 8 min Fußweg Richtung Zentrum. Zugang zum Glaspalast durch die Toreinfahrt Leipziger Str. 70/71.

Anreise mit dem Auto

Halle (Saale) erreichen Sie über die A 14 aus Richtung Magdeburg (Abfahrt Halle-Trotha) bzw. Leipzig (Abfahrt Halle-Peißen) und über die A 9 aus Richtung Berlin [Abfahrt Halle (Saale)].

Parkmöglichkeiten, auch Parkhäuser, gibt es in der fußläufigen Umgebung.

 

Zur Anmeldung

Termine

Termine

Offene Fortbildungsreihe

Newsletter

Termine

„Paarleben“, Podcast 5. Folge: „Halle und die Prokrastination“

„Wahrheit“ in den verschiedenen Bewusstseinsstufen – Audiovortrag 03.10.23

Buch

„Der

Über mich

Thomas Geßner

Kontakt

Kontakt

Follow me on ...

Pin It on Pinterest